Letztes Feedback

Meta





 

Die Heißluftfritteuse im Praxistest

Jeder der gerne Pommes und andere frittierte Speisen genießt, weiß eins, nur durch das frittieren in Öl kommen diese Nahrungsmittel ihren typischen, knusprigen und herzhaften Geschmack. Doch was wäre wenn ich Ihnen jetzt sage, dass auch ohne den Einsatz von Unmengen an Fett, das gleiche Resultat erzielt werden kann?

 

Seit kurzer Zeit gibt es nämlich eine absolut fantastische Alternative zu dem eben genannten herkömmlichen frittieren in fett, dass dem Geschmack in nichts nach steht. Die Rede hier ist vom frittieren mit Heißluft, das Gerät die Heißluft Fritteuse. Jeder der zugibt, gerne frittiertes Essen zu sich zu nehmen, muss sich den Vorwurf gefallen lassen, dass dieses sehr ungesund für den Körper ist. Herkömmliches Speiseöl ist zwar nicht sonderlich ungesund, jedoch auf die Menge kommt es an. Da beim frittieren in Öl große Mengen an Fett von dem Nahrungsmittel absorbiert werden, erhält der Körper einen Überschuss an gesättigten Fetten, die sich nur schwer wieder abbauen lassen. Das Resultat eine Gewichtszunahme, unreine Haut, Energielosigkeit. Dem allen gehen sie auf dem Weg und beugen Sie vor, indem sie ihre Nahrung, sofern sie denn frittiert sein soll, in der Heißluft Fritteuse zubereiten.

 

Anders als bei der herkömmlichen Fritteuse wird bei der Heißluft Fritteuse, wie der Name schon suggeriert, mit heißer Luft gearbeitet. Ein stetiger 90° heißen Luftstrom zirkuliert im Inneren des Geräts, und berät die Speise dabei von allen Seiten gleichmäßig an. Dadurch bekommen die Nahrungsmittel einen frittierten Geschmack, behalten aber auch ihre Vitamine und sind somit um einiges gesünder. Ein weiterer großer Vorteil dieser Maschine ist ihre Vielseitigkeit in der Anwendung. Die Heißluft Fritteuse eignet sich nämlich nicht nur zum frittieren, auch das Braten und Kochen und sogar das Backen sind in diesem Küchengerät möglich. Selbst nach Speisen wie etwa ein Milchreis, gelingen ganz hervorragend in diesen Maschinen. Des weiteren entstehen beim Kochen (frittieren) mit diesen Geräten keinerlei lästige Gerüche. Jeder kennt das, nach dem frittieren mit fett stinkt die komplette Küche und selbst aus den Kleidungsstücken und Haaren lässt sich dieser Geruch nur schwer wieder entfernen.

 

Jeder der vor dem Kauf eines solchen Geräts steht muss sich aber auch über die Nachteile die damit einhergehen Bewusstsein. Der typische Geschmack der beim frittieren in fett entsteht, den findet man hier nur bedingt. Da das Fett ein hervorragender Geschmacksträger ist, und in diesem Fall annähernd komplett darauf verzichtet wird, ist der Geschmack natürlich ein wenig anders, aber ich kann aus eigener Erfahrung sagen, nicht unbedingt schlechter.

 

 

Ich für meinen Teil kann also ganz getrost diese Anschaffung empfehlen, da ich auf das Drängen meines Mannes hin, diesen Kauf getätigt habe und bis heute nicht bereut habe. Ganz im Gegenteil, ich habe durch das Benutzen dieses Geräts einige Kalorien gespart und fühle mich rund um gesünder und vitaler. Was muss sich für den Kauf eines solchen Gerätes an Geld kalkulieren? Diese Frage ist relativ einfach zu beantworten, 150 € sollten es auf jeden Fall sein. Das ist nicht gerade wenig, aber da ich mir zuerst eine preisgünstigere Variante zugelegt hatte, die meinen Ansprüchen nichts sonderlich genügte musste ich diese wieder zurück senden. Also lässt sich alles in allem sagen das, gerade bei diesen Geräten eine gewisse Diskrepanz zwischen den verschiedenen Preiskategorien besteht. Natürlich gibt es auch professionelle Heißluft Fritteuse, die finden sich dann allerdings schon wieder in dem Preissegment von 250-350 €. Jeder der also etwas sparen möchte kann ganz ohne schlechtes Gewissen zu einer Maschine greifen die um die, wie schon erwähnt, 150-170 € kostet, dafür bekommt man dann aber auch ein Küchengerät mit dem man noch lange Zeit seine Freude haben wird. Meine Kinder sind auf jeden Fall von dem Konzept des frittieren ohne Fett überzeugt, ihre Lieblingsmahlzeit, die Fischstäbchen, schmecken ihnen aus der Heißluft Fritteuse sogar fast noch ein wenig besser als zuvor. Für mich ist das auch sehr angenehm, denn das Kochen gestaltet sich mit diesen Geräten um einiges leichter und zeitsparender als sonst.

 

 

23.3.17 20:42

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen